• Willkommen auf meinem BLOG bei älterwerden.net!
    Willkommen auf meinem BLOG bei älterwerden.net!

    Ich freue mich, daß Sie meinen BLOG besuchen, mit dem ich rund um´s Thema Älterwerden sowie zur Biografiearbeit unterschiedliche spannende Aspekte aufgreifen möchte. Mit lebendigen Texten hoffe ich, Ihnen auch neue Sichtweisen erschließen zu können. Außerdem empfehle ich Ihnen Bücher, Filme, Projekte und Links, die ich interessant und diskussionswürdig finde. Über den ein oder anderen Tipp von Ihnen würde ich mich natürlich ganz besonders freuen genauso wie über einen regen und kontroversen Austausch mit Ihnen! Schreiben Sie mir doch einfach, und wenn Sie möchten, veröffentliche ich gerne Ihren Beitrag auf meinem BLOG.

    Machen Sie mit!

    Herzlichst Ihre Dagmar Wagner

1 minute reading time (203 words)

Ja - bitte gehen Sie zum Impfen! Wenn Sie Bedenken haben, informieren Sie sich sorgfältig und bei kompetenter Stelle und überdenken Sie danach in Ruhe Ihre Einstellung!

image002

Es geht nur gemeinsam - und möglichst ohne Impfpflicht, die nur Wasser auf die Mühlen jener giesst, die gewissen "Verschwörungstheorien" anhängen.

Weltweit wurden so viele Menschen geimpft - die Nebenwirkungen sind bekannt, und ja, auch diese könnten jeden von uns treffen.

Darum sollten sich Impfkritiker, Impfgegner oder auch Bürger*innen, die Angst vor der Impfung haben und sich nicht trauen, möglichst gut informieren.

Den Hausärzt*innen ist diese "Aufklärung in Ruhe" nicht zuzumuten - sie haben ganz anderes zu tun. Wobei diese - was den Vertrauensbonus betrifft - an erster Stelle stehen. Ihnen glaubt man am meisten!

Wir brauchen eine neue, anders aufgestellte Aufklärungskampagne. Ich glaube nicht, dass mehr als 30% der Bundesbürger*innen Coronaleugner und Impfgegner sind. Selber habe ich manchmal direkt im Gespräch die Sorgen und Angst bezüglich der Nebenwirkungen einer Impfung gehört.

Es mag auch jene geben, die das abwarten, und die "Herdenimmunität" den anderen überlassen, es also abwarten, bis genügend geimpft sind. Das ist kein soziales Verhalten, aber das gibt es eben auch.

Also lasst "euch" ´was einfallen - die Damen und Herren Politiker*innen. 

Nehmt die Leute ernst und bietet ihnen seriöse, vielleicht auch unkonventionelle Aufklärung.

Außerdem gibt es viele Hotlines, die Ihnen Ihre Fragen beantworten - wobei das sicher nicht die geeignete Lösung ist. Vertrauen schafft man nur mit einem Gegenüber.

Zum Schmunzeln und ans Herz gehend: Eine wahre Ges...
Leonid Stanislavskyi ist mit 97 Jahren der älteste...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 08. August 2022

Sicherheitscode (Captcha)

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.