• Willkommen auf meinem BLOG bei älterwerden.net!
    Willkommen auf meinem BLOG bei älterwerden.net!

    Ich freue mich, daß Sie meinen BLOG besuchen, mit dem ich rund um´s Thema Älterwerden sowie zur Biografiearbeit unterschiedliche spannende Aspekte aufgreifen möchte. Mit lebendigen Texten hoffe ich, Ihnen auch neue Sichtweisen erschließen zu können. Außerdem empfehle ich Ihnen Bücher, Filme, Projekte und Links, die ich interessant und diskussionswürdig finde. Über den ein oder anderen Tipp von Ihnen würde ich mich natürlich ganz besonders freuen genauso wie über einen regen und kontroversen Austausch mit Ihnen! Schreiben Sie mir doch einfach, und wenn Sie möchten, veröffentliche ich gerne Ihren Beitrag auf meinem BLOG.

    Machen Sie mit!

    Herzlichst Ihre Dagmar Wagner

2 minutes reading time (341 words)

Späte Nachlese - Senior Voice

urn-newsml-dpa-com-20090101-190105-99-442072-large-4-3-jpg

Ich habe wirklich auf diese Casting Show gewartet, aus berufsbedingter Neugierde. Und dann habe ich es nicht als dringend empfunden, sofort darüber zu schreiben. Trotzdem - im Nachgang ein paar Worte dazu. 

Das Voice of Germany Format also nun für die "reifen Stimmen" ab 60 Jahre. Das "Voice of " - Format ist vom niederländischen Fernsehproduzenten John de Mol und "überschwemmt" die Welt. Und natürlich kam auch das Senior Voice Format von seiner Firma. 

Warum?

Privatsender haben ein jüngeres Publikum und finanzieren sich nur über Werbung. Die öffentlich-rechtlichen Sender ARD/ZDF finanzieren sich über unsere Gebühren und Werbung. Sie haben ein deutlich älteres Publikum. In Zeiten des demografischen Wandels ist das prima für die öffentlich-rechtlichen, denn sie bieten das perfekte Publikum für "Seniorenprodukte", und sie verfügen über die notwendige Zuschauerbindung. Jüngere Menschen schauen kaum Fernsehen, eigentlich spielt es in ihrem Leben kaum eine Rolle, ganz schlecht für die Privatsender , wenn die Zuschauer immer älter werden und junge Zuschauer nicht nachkommen.

Die Lösung: Sie müssen mehr ältere Zuschauer gewinnen, um vom Werbekuchen für diese Zielgruppe etwas abzubekommen.

Die Idee: Senior Voice - damit könnte man doch die geburtenstarken Jahrgänge ködern...

Tja könnte, denn es hat nicht funktioniert und endete im Eklat. Was war da los?

Ich weiss es nicht, nur dass es keine gebührende, wertschätzende, respektvolle Gewinnerermittlung gab. Keine Coaches, kein Publikum - einfach erbärmlich und es hagelte Kritik.

Ich mutmaße, dass es Ärger gab mit den Coaches, aber wissen tue ich es nicht.

Und zur Show? Ich werde mich nicht über die Teilnehmer und den Gewinner äußern. Jeder, der singen mag, soll singen, wurscht, wie alt er oder sie ist.

Ich konnte die Shows deshalb nicht aushalten, weil die Coaches dauernd so überdreht reagierten - ich befürchte, das war erzwungen. Sooo viel Lob, sooo viel Begeisterung, ein völlig unangebrachter Überschwang, den man so bei THE VOICE of Germany noch nie erlebt hat. Was sollte dieser Schmusekurs? Es riss die Coaches viel zu oft aus ihren Stühlen, begeistert klatschten sie in die Hände, völlig entfesselt sollte das wohl sein und war nur absolut unglaubwürdig.

Wollten Sie die Sendung damit künstlich aufpeppen?

Kaum auszuhalten!

Und Schluß!

Oben: Senior Voice Gewinner Dan Lucas


Bayern 2 Notizbuch - Die Gesprächsrunde im Notizbu...
Mikromimik - und was Sie darüber von Marlis Lamers...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 24. Januar 2022

Sicherheitscode (Captcha)

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.