• Willkommen auf meinem BLOG bei älterwerden.net!
    Willkommen auf meinem BLOG bei älterwerden.net!

    Ich freue mich, daß Sie meinen BLOG besuchen, mit dem ich rund um´s Thema Älterwerden sowie zur Biografiearbeit unterschiedliche spannende Aspekte aufgreifen möchte. Mit lebendigen Texten hoffe ich, Ihnen auch neue Sichtweisen erschließen zu können. Außerdem empfehle ich Ihnen Bücher, Filme, Projekte und Links, die ich interessant und diskussionswürdig finde. Über den ein oder anderen Tipp von Ihnen würde ich mich natürlich ganz besonders freuen genauso wie über einen regen und kontroversen Austausch mit Ihnen! Schreiben Sie mir doch einfach, und wenn Sie möchten, veröffentliche ich gerne Ihren Beitrag auf meinem BLOG.

    Machen Sie mit!

    Herzlichst Ihre Dagmar Wagner

2 minutes reading time (425 words)

Intermezzo Corona - Unliebsame bittere Wahrheiten, die gesagt werden müssen: Verantwortlich für die meisten schweren Covid-Verläufe sind Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht, Diabetes, Bluthochdruck

IMG_4634-2

Ganz klar ist: Ältere Menschen haben mit Covid-19 ein hohes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf sowie ein hohes Sterberisiko. Aber: Ein ebenso hohes Risiko für einen schweren Verlauf haben Menschen mit den sogenannten Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht, Diabetes und Bluthochdruck. Natürlich braucht es nicht viel Phantasie, um das nachvollziehen zu können. Je belasteter ein Körper mit bereits bestehenden auch chronischen Erkrankungen ist, umso schwerer fällt es diesem Körper, sich gegen Covid-19 zu wehren. Der SZ-Autor Berit Uhlmann legt in seinem Artikel „Doppelte Pandemie" vom 6./7. März 2021 in der Süddeutschen Zeitung den Finger in eine altbekannte Wunde.

Im Folgenden fasse ich für Sie den sehr interessanten Artikel zusammen, teilweise zitiere ich direkt daraus:

Peter von Philipsborn, Wissenschaftler an der Pettenkofer School of Public Health an der LMU München wird zitiert: „Nicht übertragbare Krankheiten - insbesondere Adipositas, Diabetes mellitus und Herz-Kreislauf-Erkrankungen - sind neben dem Alter der wichtigste Risikofaktor für schwere Verläufe und Tod bei Covid-19. Tatsächlich sind wir mit einer doppelten Pandemie konfrontiert."

Statistiken der US-Seuchenbehörde CDC zeigen: Für das Sterberisiko ist das Alter der Infizierten der entscheidende Faktor - unabhängig vom allgemeinen Gesundheitszustand. Aber nicht für die schweren Krankheitsverläufe. Hier gilt: Ein Mittdreißiger mit einem Grundleiden wie Diabetes hat ein ebenso hohes Risiko, wegen Covid auf die Intensivstation zu kommen wie ein gesunder 80jähriger.

In den USA sollen 64% aller Covid-Klinikbehandlungen auf vier ernährungsbedingte Leiden zurückgehen: starkes Übergewicht, Diabetes, Bluthochdruck und Herzinsuffizienz. Das bedeutet: Ein Teil schwerer Covidverläufe wäre prinzipiell vermeidbar.

Dass der Verlauf von Infektionskrankheiten grundsätzlich von dieser Krankheiten beeinflusst wird - und zwar nicht im positiven Sinne, ist schon lange bekannt. Auch bei der Influenza kennt man dieses Phänomen.

Und was hilft uns das nun?

Tatsächlich hätten Kurzzeitinterventionen helfen können. Wenn nämlich nur die Ernährung umgestellt wird, zeigt das bereits nach 6-8 Wochen positive Auswirkungen auf unsere metabolische Gesundheit.

Leider aber passierte das Gegenteil: Schlechte Ernährung und Bewegungsmangel nahmen im letzten Jahr zu und das zeigt jetzt schon Auswirkungen: Nicht wenige Menschen haben zugenommen. Und die Kondition und Muskelmasse ist auch nicht mehr das, was beides vor Covid war.

Hätte die Regierung mehr präventive Gesundheitsmaßnahmen vorgenommen, hätte das manchen Menschen den Klinikaufenthalt erspart.

Die Ausführungen des Autors könnten zu folgendem Schluß führen:

Wir verdanken die Covidkrise jenen, denen die Gesundheit ohnehin gleichgültig ist. Weil sie sich weder um vernünftige Ernährung noch um Bewegung kümmerten.

Das schreibt der Autor natürlich nicht. Das wäre auch gewagt.

Es bleibt also zuletzt nur der Warnhinweis: Tut mehr für Gesundheitsaufklärung - ihr lieben Politiker. Kennzeichnet „miese Ernährung deutlich" und sorgt für bewegungsfreudige Kinder. Und und und.

Das war nun ein Artikel - sicherlich nicht in jedermann/fraus Sinne.

Aber man sollte darüber nachdenken! 

Erhöhte Sturzgefahr besonders bei hochaltrigen Men...
Eine ganz besondere Form der Biografiearbeit: Todk...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 28. Oktober 2021

Sicherheitscode (Captcha)

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.